Ersatzteile + Kundenservice
5% Rabatt
ab dem 2. Produkt*
Sofort Verfügbar +
Versandkostenfrei

MOTORSCHUBKARREN – KAUFRATGEBER

Ein Ratgeber zur Auswahl der besten Motorschubkarre
Umfassend und erstellt von echten Fachleuten auf dem Gebiet von Transport und Bauwesen


    1. Einleitung

Eine Motorschubkarre ist eine motorbetriebene Schubkarre, die sowohl im Hobby- als auch im Profibereich vielfältige Einsatzmöglichkeiten findet. Natürlich steht eine motorbetriebene Schubkarre in keinem Vergleich zu einer herkömmlichen Schubkarre. Eine Motorschubkarre ist wesentlich robuster, leistungsfähiger und besitzt eine viel höhere Ladekapazität. Die motorbetriebene Schubkarre ist ein äußerst vielseitiges Gerät, das in unterschiedlichen Bereichen eingesetzt werden kann:

  • Landwirtschaft
  • Gartenbau
  • Transport von Holz oder Baumaterial

Die Motorschubkarren haben im Laufe der Zeit einen großen Marktanteil gewonnen. Ihr Erfolg beruht vor allem auf ihrer Vielseitigkeit. Diese Geräte haben zahlreiche Vorteile für den Anwender:

  • Sie ermöglichen den Transport von schweren und sperrigen Materialien
  • Sie ermöglichen das Arbeiten und Fahren auf unebenem Gelände und auf Hanglagen
  • Sie ermöglichen einen sicheren und zugleich komfortablen Betrieb


    2. Räder oder Raupenketten?

Die Motorschubkarre kann in zwei große Familien unterteilt werden:

  • Raupentransporter
  • Motorschubkarre auf Rädern


    2.1 Raupentransporter

Die Raupenschubkarren sind für professionelle und anspruchsvolle Arbeiten zu empfehlen. Wenn Sie bei Ihrer Arbeit auf unwegsamem oder unebenem Geländearbeiten müssen, bietet eine Maschine mit Raupenfahrwerkbesseren Halt und mehr Arbeitssicherheit. Raupenmodelle sind professioneller, effizienter, leistungsfähiger und robuster. Natürlich sind sie auch teurer als Motorschubkarren mit Rädern.
Wenn beispielsweise die Schubkarre in der Bauindustrie eingesetzt werden soll, wo schwere Lasten zu transportieren sind, ist es unerlässlich, eine Raupenversion zu bevorzugen, die in der Lage ist, höhere Lasten als die Modelle auf Rädern zu bewältigen. Eine Schubkarre mit Raupenantrieb ist auch dann immer zu empfehlen, wenn Holz auf schwierigem, abschüssigem Gelände , transportiert werden muss, wo ein Halt auf dem Boden gewährleistet sein muss, den nur Raupenketten bieten können.

Die besten, professionellsten und teuersten Motorschubkarren haben Raupenketten mit Raupenspanner-Antriebsrädern aus Stahl oder Gusseisen und kippbaren (und auch selbstreinigenden) Rollen. Die Spannung dieser Raupen kann manuell eingestellt werden. Sie garantieren eine sehr hohe Leistung bei allen Geländeverhältnissen.


    2.2 Motorschubkarren auf Rädern

Die Motorschubkarren auf Rädern eignen sich dagegen eher für den Hobbybereich und weniger anspruchsvolle Arbeiten. Die Modelle auf Rädern sind daher ideal für die Gartenarbeit oder kleine Arbeiten in der Landwirtschaft, werden aber nicht für den Einsatz in der Bauindustrie empfohlen. Schubkarren auf Rädern haben effektiv eine geringere Tragfähigkeit als Raupenmodelle und sind auch nicht für lange Strecken auf unwegsamem Gelände geeignet.

VORTEIL: Die Motorschubkarre mit Rädern „hinterlässt weniger Abdrücke“ als die mit Wagen und Raupenketten. Die Raupentransporter haben eine „drastischere“ Lenkung, die unweigerlich Spuren auf dem Boden hinterlässt; daher ist auf empfindlichen Oberflächen immer eine Schubkarre mit Rädern zu bevorzugen.


    3. Der Motor

Die Motorschubkarren sind in der Regel mit einem 4-Takt-Benzinmotor ausgestattet. Der Hubraum reicht von 125 ccm bei den Hobby-Motorschubkarren auf Rädern bis zu 200 ccm bei den professionellen und Raupenmodellen.


    3.1 Benzinbetriebene Motorschubkarren

Die besten Motorschubkarren sind mit Verbrennungsmotoren ausgestattet, die von den bekanntesten Marken wie Honda und Briggs&Stratton, aber auch von Kawasaki (Modelle für die „Forstwirtschaft“), Mitsubishi und Subaru hergestellt werden. Die Maschinen, die mit diesen Motoren ausgestattet sind, gehören zur Spitzenklasse ihrer Kategorie. Nicht zu unterschätzen sind die Loncin-Motore: Sie werden von einem chinesischen Unternehmen hergestellt, das führend in der Produktion von Qualitätsmotoren für Garten- und Heimwerkermaschinen ist. Loncin hat mit dem neuen 270 -cm³ Motor einen der leistungsstärksten Motoren entwickelt, die jemals in eine Schubkarre eingebaut wurden.

Motorschubkarre mit Honda-Motor

Motorschubkarre mit Motor Briggs&Stratton

Motorschubkarre mit Loncin-Motor 270 cc


    3.2 Batteriebetriebene Motorschubkarre

In den letzten Jahren haben sich, wie bei allen Gartengeräten, batteriebetriebene Motoren durchgesetzt. Die batteriebetriebenen Motorschubkarren sind fast immer Maschinen auf Gummirädern und für den Hobbybereich.

Batteriebetriebene Motorschubkarre in einem Gewächshaus

Die elektrischen Motorschubkarren verfügen über Lithium-Batterien der neuesten Generation: Es handelt sich um praktische, nützliche und vielseitige Geräte, bei denen Komfort und einfache Bedienung im Vordergrund stehen. Sie haben in der Regel die klassische Form einer „Handschubkarre“ mit Mulde aus Stahl, kombinieren aber den Komfort eines Muldenkippers und die Antriebeigenschaft eines batteriebetriebenen Motors.

Im Vergleich zu Modellen mit Benzinmotor sind diese Geräte benutzerfreundlicher, leiser und wartungsarm. Offensichtlich eignen sie sich in Bezug auf Leistung und Performance für schwerere Arbeiten. In der Tat eignen sich batteriebetriebene Elektroschubkarren für Gemüsebeet- und Gartenarbeiten, die Entsorgung von Gras- und Baumschnittresten, den Transport von Holz, Erde oder nicht allzu schwerem Baumaterial.

Es wird darauf hingewiesen, dass immer mehr akkubetriebene professionelle Modelle mit Raupen entwickelt werden und der Markt ist absolut bereit dafür.

VORTEIL: Batteriebetriebene Motorschubkarren können in geschlossenen Umgebungen wie z. B. Gewächshäusern eingesetzt werden, da sie den Vorteil haben, keine Rauchgase freizusetzen.


    4. Arten von Mulden

Die Tragfähigkeit und die Art der Mulde hängen davon ab, ob es sich um Motorschubkarren auf Rädern oder auf Raupen handelt und daher von den Verwendungszwecken, für die die Schubkarren hergestellt wurden. Es gibt im Wesentlichen zwei Arten von Mulden:

  • Mulde mit ausziehbaren Seitenwänden
  • Hydraulische Mulde


    4.1 Mulde mit ausziehbaren Seitenwänden

Bei den Motorschubkarren mit ausziehbaren Seitenwänden der Mulde handelt es sich in der Regel um Raupenmodelle. Durch die ausziehbaren Seitenwände der Mulde können die Abmessungen des Laderaums und damit die Ladekapazität der Motorschubkarre deutlich vergrößert werden. Daher sind diese Mulden ideal für den Transport von größeren und sperrigen Gegenständen, wie zum Beispiel den Transport von großen Holzstücken: Die Seitenwände der Mulde verhindern, dass das Holz auf den Boden fällt.

Die Motorschubkarren mit ausziehbaren Seitenwänden können eine Tragfähigkeit von 100 bis 600 kg haben, dabei ist natürlich von Benzinmodellen die Rede. Die Mindestmaße der ausziehbaren Mulden liegen bei ca. 850 x 620 x 400 mm; die Motorschubkarren für die Forstwirtschaft haben jedoch größere Mulden und können auch bis zu 800 kg Holz transportieren.


    4.2 Hydraulische Mulde

Der Muldenkipper ist ideal für die Bauindustrie. Er ermöglicht den Transport von kleinen, körnigen Materialien und ist sogar für den Transport von Flüssigkeiten geeignet. Muldenkipper werden hauptsächlich verwendet für den Transport von:

  • Steinen und Erde
  • Schutt und Beton
  • Losen Materialien

Einige spezielle Modelle von Raupenschubkarren wurden ausschließlich für die Bauindustrie hergestellt und verfügen zusätzlich zur Kippmulde über einen Selbstlader. Es handelt sich dabei um robuste Maschinen, ausgestattet mit leistungsstarken Benzin- oder Dieselmotoren und hydrostatischem Antrieb. Mit der Ladeschaufel können auf sehr einfache und effektive Weise, vor allem ohne Kraftaufwand, Arbeiten durchgeführt werden. Die Bewegung erfolgt durch ein hydraulisches System.

    4.3 Häcksler auf Motorschubkarre

Eine absolute Neuheit auf dem Markt ist die Schubkarre mit Häcksler GeoTech Pro BMS 155 LE . Der Häcksler GeoTech Pro BMS 155 LE wurde speziell für die Zerkleinerung von Ästen und Stämmen mit mittlerem bis großem Durchmesser konzipiert und reduziert das Abfallvolumen um das 5/6-fache . Er ist auf einem Raupenfahrwerk montiert, das für die Montage des mitgelieferten Muldenmoduls geeignet ist.

Auf diese Weise können Sie Ihren mobilen Häcksler in eine praktische Motorschubkarre mit Kippmulde verwandeln, um das gerade zerkleinerte Material oder Lasten bis zu 300 kg zu transportieren.
Ideal sowohl für den Privatanwender, der ein mobiles und vielseitiges Gerät benötigt, als auch Forstwirtschafts- und Grünpflegeunternehmen, die biologisch abbaubare Abfälle schnell vom Boden entfernen und zerkleinern müssen. Unglaublich, wie nützlich es für diejenigen sein kann, die inmitten von Olivenbäumen oder in einem Obstgarten Äste zerkleinern müssen: sie können die Schnittabfälle direkt am „Arbeitsplatz“ zerkleinern.

    5. Manuelles oder hydraulisches Kippen

Das mechanische Kippenwird manuell mit dem speziellen mit Gummi verkleideten und mit einer Feder ausgestatteten Auslösehebel betätigt und (bei schweren Lasten) durch den langen Kipphebel an der Seite erleichtert .

Das hydraulische Kippen ist definitiv eine vorteilhafte Zusatzfunktion im Vergleich zum mechanischen Kippen. Die Mulde mit hydraulischer Hubvorrichtung verfügt über einen leistungsstarken Hydraulikkreis, der sich durch folgende Merkmale auszeichnet:

  • Überdimensionierte Hydraulikpumpe
  • Verteiler mit praktischem Hebel zur Bedienung der Pumpe
  • Robuster Hydraulikzylinder.

    6. Zubehör für professionelle Motorschubkarren

  • Die Motorschubkarre kann mit einer Ladeschaufel ausgestattet sein, die es ermöglicht, Arbeitsvorgänge auf sehr einfache und effektive Weise und vor allem ohne Anstrengung auszuführen. Die Bewegung erfolgt durch ein hydraulisches System. Um die Schaufel zu bewegen, muss nur der entsprechende Hebel am Bedienpult betätigt werden. Die Motorschubkarren mit Selbstladeschaufel sind normalerweise Raupenmodelle mit großer Tragkraft, die in der Bauindustrie eingesetzt werden. Normalerweise handelt es sich bei den Motorschubkarren mit Schaufeln um Dumpermodellevon 600 bis 1000 kg Tragkraft. Die Schaufel sorgt für ein leichteres Be- und Entladen  auch in engen oder unzugänglichen Bereichen.

  • Mit dem Schneepflug haben Sie ein Gerät, das eine Motorschubkarre noch kompletter macht. Er ist einfach zu montieren und einzustellen und ermöglicht es Ihnen, auf Straßen, Einfahrten oder Plätzen Schnee zu räumen, der die Durchfahrt von Fahrzeugen verhindert. Dank des Schildes, das für Kies, Erde oder Sand geeignet ist, hat er eine Doppelfunktion. Das Schneeschild hingegen zeichnet sich durch seine Streifen aus sehr dickem und starkem Gewebegummi aus.

  • Die Schubkarre kann auch mit einem komfortablen Fahrerstand-Trittbrett ausgestattet werden, das es dem Fahrer ermöglicht, auf die Maschine zu steigen. Das schnelle Hydrauliksystem zum Absenken des Trittbretts mit dem die professionellen Geräte ausgestattet sind, hebt entsprechend auch die Führungsholme, was zu einem höheren Fahrkomfort führt. Die Freigabe des Trittbretts und die damit verbundene automatische Verstellung der Führungsholme ist nach dem Loslassen des Hebels möglich. Beim Rückwärtsfahren wird in der Regel aus Sicherheitsgründen die Freigabe des Trittbretts durch das Antriebssystem verhindert, ebenso wie das Einlegen des Rückwärtsgangs bei abgesenktem Trittbrett verhindert wird. Das Fahrerstand-Trittbrett ist bei großen Maschinen, von 500 – 600 kg Tragfähigkeit und mehr, vorgesehen.

    7. Befahrbare Hanglagen

Aus Sicherheitsgründen beträgt die maximal empfohlene Neigung 25 %. Dies ist nicht ein Grenzwert der Maschine, sondern dient ausschließlich der Sicherheit des Bedieners. Der Benutzer, der hinter der Maschine fortschreitet, befindet sich in einer Situation, in der das maximale Gleichgewicht nicht gegeben ist.

Achtung: Verlassen Sie sich NICHT darauf, dass Sie sich an der Motorschubkarre festhalten können; es besteht die Gefahr des Umkippens. Am besten ist es, KEINE Kraft auf die Führungsholme der Maschine auszuüben

Natürlich sind Motorschubkarren mit Raupenantrieb in der Lage, weit über 25% Neigung zu bewältigen, aber es ist immer empfehlenswert, diese Grenze nicht zu überschreiten.

Leave a Reply

Your email address will not be published.