Ersatzteile + Kundenservice
5% Rabatt
ab dem 2. Produkt*
Sofort Verfügbar +
Versandkostenfrei

MOTORPUMPEN – KAUFRATGEBER

Ein Ratgeber zur Auswahl der besten Motorpumpe
Umfassend und erstellt von echten Fachleuten auf dem Gebiet der Bewässerung

Bei der Entscheidung für den Kauf der besten Motorpumpe für die Bewässerung ist ein gutes Maß an Wissen und Erfahrung auf diesem Gebiet erforderlich, da sonst die Gefahr besteht, angesichts der vielen verschiedenen Typen von Wasserpumpen auf dem Markt die Orientierung zu verlieren. Bevor Sie zum Kauf übergehen, sollten Sie sich fragen, welchen Zweck das von Ihnen benötigte Gerät erfüllen soll. Tatsächlich gibt es für jede Arbeitsanforderung die richtige Ausrüstung, und die Motorpumpe ist, obwohl dieser Begriff sehr allgemein erscheinen mag, eine sehr spezifische Ausrüstung. In diesem Ratgeber wollen wir Ihnen einen Einblick in den Bereich der Motorpumpen verschaffen, damit Sie den Aufbau und die Einsatzzwecke dieses Gerätetyps kennenlernen.


    1. Anwendungsbereiche

Bei der Wahl der besten Motorpumpe sollten nicht die Marke und der Preis des Produkts ausschlaggebend sein, sondern der tatsächliche Einsatz des Gerätes. Ein erster großer Unterschied in der Produktpalette der Motorpumpen betrifft die Art des Wassers, mit dem das Gerät in Kontakt kommt.
Die Anwendungsbereiche, für die Motorpumpen geeignet sind, sind „kleine“ Berieselungsanlagen (zum Beispiel Gemüsegärten) und das Umfüllen (zum Beispiel von einem Tank in einen anderen).
ACHTUNG. Die Eignung für den Einsatz in Kombination mit Bewässerungssystemen verschiedenster Art oder effektiven Anlagen, die möglicherweise spezifischere Pumpentypen (und eine Planung durch einen Techniker mit entsprechenden Berechnungen bezüglich Durchflussmenge, Förderhöhe, Druck, Leitungsdurchmessern, Ventilen, Düsen etc… ) erfordern, ist nicht gewährleistet.


    1.1 Schmutz- und Klarwasser

Die Motorpumpe kann daher für verschiedene Zwecke eingesetzt werden, die sich in 2 Hauptgruppen unterteilen lassen:

  • Aufbereitung von Klarwasser
  • Aufbereitung von Schmutzwasser

Wenn von klarem oder sauberem Wasser die Rede ist, sind damit Anwendungen zur Bewässerung oder zum Füllen von Tanks und Zisternen gemeint. Unter die Bezeichnung Schmutzwasser (Abwasser) oder Schwarzwasser hingegen fallen jene Anwendungen, bei denen schlammiges Wasser oder Wasser mit Schmutzrückständen abgeleitet wird.

Mit der benzinbetriebenen Motorpumpe für Abwasser können Flüssigkeiten gefördert werden, die auch feste Teile wie Steine und Sand enthalten, und sie ist ideal zum Entleeren von Baugruben, Teichen, Sickergruben und ähnlichem. Sie ist in der Regel mit einem speziellen Filter ausgestattet, der beständig gegen Stöße und Abnutzung ist, denen er durch die Ablagerungen im Schmutzwasser unweigerlich ausgesetzt ist.

Die Motorpumpen für Schmutzwasser unterscheiden sich strukturell von den Standard-Motorpumpen für klares Wasser: Erstere sind robuster und resistenter und haben in der Regel groß dimensionierte Fittings, um die Ansammlung von Ablagerungen zu vermeiden. Nachstehend finden Sie die Details zu beiden Typen.


    1.2 Arten von Motorpumpen

Motorpumpen lassen sich je nach Verwendungszweck in drei Haupttypen einteilen, die auch maßgeblich den Aufbau der Maschine bestimmen:

  • Die Standard-Motorpumpen sind in erster Linie für die Bewässerung oder die Förderung von klarem und sauberem Wasser geeignet. Sie sind ideal, um Wasser aus einer beliebigen Quelle zu pumpen und um Gemüse-, Obst- und Blumengärten zu bewässern. Sie sind besonders nützlich für die Bewässerung in Abwesenheit von Elektrizität bzw. auf dem Land, um Wasser aus einem Brunnen oder einem Teich zu gewinnen, um klares Wasser aus schwer zugänglichen Zisternen oder Tanks zu fördern und schließlich auch, um Wasser aus überfluteten Kellern oder Garagen abzuleiten. Die betreffenden Motorpumpen können eine leichte, kompakte Struktur haben (und folglich ohne Schutzrahmen sein), um problemlos transportiert werden zu können, oder sie sind mit einem rohrförmigen Stahlrahmen umgeben. Die Motorpumpe mit Stahlrahmen ist natürlich wesentlich stabiler und strapazierfähiger, da sie vor unerwünschten Stößen geschützt ist.
  • Die Motorpumpen für Schmutzwasser werden, wie bereits erwähnt, zur Aufbereitung von Wasser, das auch feste Bestandteile wie Steine oder Schmutzrückstände enthält, eingesetzt. Sie können für Baugruben oder Tiefbrunnen in der Landwirtschaft eingesetzt werden, sind aber auf keinen Fall für die Aufbereitung von richtigem Schlamm geeignet. Im Lieferumfang ist ein spezieller Metallfilter enthalten, der die Pumpe vor dem Aufprall der im Schmutzwasser vorhandenen Rückstände schützt.
  • Die Motorpumpen mit hoher Förderhöhe unterscheiden sich von den Standard-Motorpumpen dadurch, dass sie eine größere Förderhöhe garantieren , und somit größere „Förderstrecken“, aber mit einer geringeren Fördermenge, abdecken können. Aber was versteht man unter Förderhöhe? Im folgenden Kapitel wird der Zusammenhang zwischen den wichtigsten technischen Parametern einer Motorpumpe behandelt, d.h.: Fördermenge und Förderhöhe.


    2. Verhältnis zwischen Fördermenge und Förderhöhe

Bei der Auswahl der besten Motorpumpe müssen die Eigenschaften des Gerätes selbst und die der zu bewässernden Fläche bzw. der zu verrichtenden Arbeit berücksichtigt werden. Auf dieser Grundlage lässt sich zunächst entscheiden, welche Größe und Bauart der Motorpumpe für Sie in Frage kommen: Sie könnten sich für eine ortsfest installierte Motorpumpe entscheiden, wenn Sie den Rasen oder den Garten bewässern wollen, oder aber für eine tragbare bzw. fahrbare Pumpe, wenn Sie weit voneinander entfernte bzw. schwer erreichbare Flächen bewässern müssen.

Nachdem die Beschaffenheit des aufzubereitenden Wassers und die Größe der Motorpumpe festgelegt wurden, müssen die beiden grundlegenden technischen Parameter einer Pumpe untersucht werden:

  • Fördermenge
  • Förderhöhe
  • Die Fördermenge ist die Wassermenge in Kubikmetern pro Zeiteinheit, die durch den Pumpenabschnitt fließen kann. Unter Fördermenge versteht man also die Wassermenge, die die Pumpe in einem bestimmten Zeitraum fördern kann (im Allgemeinen wird dieser Wert pro Stunde oder pro Minute berechnet). Sie können also je nach Ihren Bedürfnissen entscheiden, welche Pumpe für Sie geeignet ist. Zum Beispiel: Je größer das Fassungsvermögen des Beckens ist, aus dem Sie das Wasser fördern müssen, desto dringender benötigen Sie eine Motorpumpe mit einer hohen Fördermenge, um die Aufgabe in kürzester Zeit zu erledigen.
  • Die Förderhöhe hingegen gibt den maximalen Höhenunterschied an, den die Motorpumpe bei der Wasserförderung überwinden kann. Die Förderhöhe gibt die Fähigkeit der Pumpe an, Wasser von einem Punkt A zu einem Punkt B zu fördern, und wir können sie als die Differenz in Metern zwischen dem Punkt, an dem das Wasser angesaugt wird, und dem Punkt, zu dem die Pumpe es drückt, messen.

Die Förderhöhe ist also ein Wert, der die „Förderstrecke“ + die Höhe, auf die das Wasser gepumpt werden muss, berücksichtigt. Machen wir ein praktisches Beispiel, um zu verstehen, wie man die Förderhöhe berechnet:

VEREINFACHTE METHODE ZUR BERECHNUNG DER FÖRDERHÖHE.
10 Meter Entfernung entsprechen 1 Meter Förderhöhe.
Wenn Sie eine Höhe von 20 Metern und eine Entfernung von 50 Metern haben, benötigen Sie eine Motorpumpe mit einer Förderhöhe von mindestens 25 Metern.

FÖRDERHÖHE UND FÖRDERMENGE SIND UMGEKEHRT PROPORTIONAL ZUEINANDER Bei maximaler Förderhöhe ist die Fördermenge 0. Die Werte der Förderhöhe und der Fördermenge werden in ein Diagramm eingefügt: für jeden Wert der Fördermenge kann der sich daraus ergebende Wert der Förderhöhe ermittelt werden. Die Kurve, die durch die Punkte definiert wird, ist im Allgemeinen eine Gerade, die mehr oder weniger flach bzw. mehr oder weniger ansteigend sein kann. Motorpumpen mit einer „flacheren“ Kurve zeichnen sich durch geringe Schwankungen der Förderhöhe, aber großen Schwankungen der Fördermenge aus; Pumpen mit einer „ansteigenden“ Geraden erzeugen große Schwankungen der Förderhöhe, aber dafür eine konstantere Fördermenge.

Die Förderhöhe ist die Höhe bis zu der die Pumpe das Wasser fördern kann. Dieser Wert, der im Allgemeinen in Metern gemessen wird, muss im Verhältnis zur Fördermenge bewertet werden. Zwischen Fördermenge und Förderhöhe besteht im Wesentlichen ein umgekehrt proportionales Verhältnis, wie aus dem Diagramm ersichtlich ist.


    3. Selbstansaugende Pumpe

Oft wird mit dem Namen Motorpumpen das Adjektiv selbstansaugend zugeordnet; selbstansaugende Pumpen sind eine Kategorie und eine technologische Weiterentwicklung der klassischen Kreiselpumpen. Der Unterschied zwischen einer selbstansaugenden Motorpumpe und einer Kreiselpumpe ist der Startvorgang.


    3.1 Kreiselpumpe oder selbstansaugende Pumpe

Die Kreiselpumpen bewegen das Wasser, wie der Name schon sagt, durch Kreiselkraft (Zentrifugalkraft). Das Wasser wird über die Saugleitung in das Gerät geleitet, trifft auf das Pumpenlaufrad und wird dann über die Druckleitung der Motorpumpe ausgestoßen.

Eine Motorpumpe saugt an, wenn die Saugleitung und die Pumpeinheit des Gerätes mit Wasser gefüllt werden, wobei die Luft aus der Saugleitung entfernt und die Motorpumpe aktiviert werden.

  • Bei den Kreiselpumpen erfolgt die Ansaugung manuell und zur Aktivierung ist es notwendig, dass sowohl die Saugleitung als auch die Pumpeinheit mit Wasser gefüllt sind; die Saugleitung ist mit einem schließenden Fußventil ausgestattet. Es müssen daher das Laufrad des Gerätes und die gesamte Leitung gefüllt sein (die Leitung wird durch das Fußventil verschlossen). Wenn die Motorpumpe aktiviert wird, wird die Fußventilkappe geöffnet.
  • Bei selbstansaugenden Motorpumpen erfolgt die Ansaugung automatisch, so dass sie sich selbständig füllen. Um das Gerät zu aktivieren, muss nur die Pumpeinheit (und nicht auch die Leitungen) gefüllt sein.


    3.2 Start und Vorteile der Selbstansaugung

Unter Selbstansaugung versteht man die Fähigkeit einer Pumpe, beim Anlaufen die Luft in der Saugleitung anzusaugen. Wie erfolgt die Inbetriebnahme?

  • Bei der ersten Inbetriebnahme muss der Gerätekörper der Motorpumpe über den dafür vorgesehenen Fülldeckel oben an der Pumpe aufgefüllt werden.
  • Bei Aktivierung erzeugt die Pumpeinheit einen Unterdruck, der die Luft in der Saugleitung ansaugt.
  • Die Luft vermischt sich mit dem Wasser im Maschinenkörper und entweicht dann aus der Druckleitung (das Wasser, das schwerer ist als die Luft, tritt nicht aus, sondern rotiert weiter in der Pumpeneinheit)
  • Sobald die gesamte Luft ausgetreten ist, beginnt die Motorpumpe zu arbeiten.

Was sind die Vorteile einer selbstansaugenden Motorpumpe?

  • Mehr Funktionalität und Einfachheit in der Anwendung.
  • Größere Förderhöhe, d.h. Abstand zwischen dem Wasserstand und dem Ansaugstutzen der Motorpumpe (bei Kreiselpumpen ist normalerweise eine maximale Höhe von 5-6 Metern möglich, während bei selbstansaugenden Pumpen 8 Meter erreicht werden können).
Förderleistung der selbstansaugenden Motorpumpe


    4. Benzin- oder Dieselmotor

Dieselmotor-Motorpumpe

Die Benzinmotorpumpen sind der am meisten verbreitete Typ auf dem Markt. Die meisten Pumpen sind heute mit 4-Takt-Motoren ausgestattet (2-Takt-Motoren, die mit einem Gemisch betrieben werden, werden wegen ihrer geringeren Langlebigkeit und Leistung immer seltener). Je nach ihren Eigenschaften sind sie für verschiedene Arten von Be- oder Entwässerungsarbeiten unterschiedlicher Intensität geeignet.

Der Dieselmotor ist im Allgemeinen eine geeignete Wahl für diejenigen, die ein Gerät benötigen, das trotz recht intensiver Nutzung über einen längeren Zeitraum hinweg halten soll, und für diejenigen, die ein Gerät suchen, das auch nach längeren Stillstandszeiten immer einsatzbereit ist. Einer der vielen Vorteile des Dieselmotors ist, dass er weniger Kraftstoff verbraucht als ein Benzinmotor.

  • Eine Dieselmotorpumpe ist daher empfehlenswert, wenn Sie sehr langandauernde Bewässerungsarbeiten durchführen müssen. Sie ist eine Wahl für diejenigen, die einen auf Qualität, Zuverlässigkeit und Langlebigkeit ausgerichteten Kauf tätigen wollen.
  • Eine benzinbetriebene Motorpumpe ist dagegen eher für kürzere Arbeiten oder gelegentlichen Einsatz geeignet.

Leave a Reply

Your email address will not be published.